impressumKopfwerk

Kopfwerk

Die Stimme des Handwerks

Hand in Hand für eine neue Schule – Vierte Reise von Geselle trifft Gazelle mit neuen Projekten

Auch dieses Jahr waren der Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz und der Verein Geselle trifft Gazelle e.V. fleißig. Lesen Sie hier den Bericht des Fachverbands zur vierten Reise von „Geselle trifft Gazelle“:


Kigali/Mainz. Eine neue Kultur kennen lernen und Gutes tun: Das konnten auch in diesem Jahr wieder acht Maler und Malerinnen aus Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg bei der vierten Reise von „Geselle trifft Gazelle“. Julian Göbel, Evelyn Sigloch, Robin Scherer, Janik Peil, Maren Ottens, Lucas Walter, Patrick Gutmann und Svenja Röttgen haben in diesem Jahr gleich drei verschiedene Projekte in Ruanda unterstützt. Die Gesellen waren erneut beim Zentrum für körperlich behinderte Kinder und Jugendliche in Gatagara zu Gast, gestalteten aber auch eine nahegelegene Grundschule neu und erneuerten die Fassade des Büros der Partnerschaft Rheinland-Pfalz – Ruanda. Möglich gemacht hatte die Reise der Verein Geselle trifft Gazelle e.V. zusammen mit dem Fachverband Farbe RLP und der Koordinationsstelle der Partnerschaft Rheinland-Pfalz – Ruanda.

Gezelle1

In diesem Jahr stand die Arbeit ganz im Zeichen der Bildung: Im Zentrum Gatagara gestalteten die Teilnehmer fünf Klassensäle neu – einen davon ziert jetzt auch das Logo des Vereins. Auch die ruandischen Berufsschüler konnten einiges lernen: 20 Schülerinnen und Schüler der Nyanza Technical School und der Schule Gisagara halfen den Gesellen und konnten so auch ihre eigenen Fähigkeiten erweitern. Sie lernen als Teil ihres Ausbildungsganges „Construction“ auch die sogenannten „Finishing Works“ – also Streichen und Verputzen, oft allerdings nur theoretisch. Zusammen mit den Gesellinnen und Gesellen konnten sie die Techniken nun direkt auch anwenden – mit großem Elan: „Ich wünschte, wir hätten solche Praktikanten auch in Deutschland“, schwärmt Evelyn Siegloch, „so motiviert, so schnell!“ Neben Gatagara haben die Gesellen aber auch in zwei weiteren Projekten Farbe gebracht: In Muyange haben Eltern für ihre Kinder selbst eine Grundschule gebaut. Geselle trifft Gazelle wollte dieses tolle Projekt unterstützen und hat die Klassenräume der Schule gestrichen. Auch die Partnerschaft Rheinland-Pfalz – Ruanda konnte von der Reise profitieren. Die Gesellen haben das Verbindungsbüro der Partnerschaft in Ruandas Hauptstadt Kigali teilweise neu gestrichen. Das gemeinsame Arbeiten an konkreten Projekten ist für alle Beteiligten eine wichtige und gute Erfahrung. Die jungen ruandischen Schüler lernen, ihre Kenntnisse praktisch umzusetzen. Die Gesellen wiederum lernen eine neue Kultur kennen und auch, mit begrenzten Mitteln zu arbeiten. „Die Farbe, das Material, das ist in Ruanda alles anders, als in Deutschland. Hier kann man alles viel näher und direkter sehen und verstehen, als bei uns in Deutschland.“, erklärt Heiko Herzog, der Vorsitzende von Geselle trifft Gazelle e.V., „eine ganz wichtige Erfahrung für unsere Teilnehmer“. Und so gehören zur Reise auch ein Besuch in einer Farbfabrik, wie auch die regional typischen Märkte und der Besuch des Akagera- Nationalparks.

Gezelle2

2013 wurde das Projekt „Geselle trifft Gazelle“ als Kooperation des Fachverbandes Farbe, Gestaltung und Bautenschutz RLP mit dem Partnerschaftsverein RLP-Ruanda gestartet, dieses Jahr fand die vierte Reise nach Ruanda statt. Möglich ist das nur mit Hilfe der zahlreichen Sponsoren: Malereinkaufsgenossenschaft Südwest, Festool, Signal Iduna, IKK Südwest, Hawo, Conpart und Storch. Was mit einer Vision von Verbandsgeschäftsführer Norbert deWolf begann, ist inzwischen eine Reise zu und mit Freunden. „Inzwischen reisen Gesellen aus drei Bundesländern mit uns, das freut uns riesig“. Das nächste große Projekt hat de Wolf auch schon im Blick: 2020 will er mit 220 Handwerkern aus allen Gewerken zu einem großen gemeinsamen Projekt nach Ruanda fliegen.

Gezelle3

Für weitere Rückfragen:
Fachverband Farbe Gestaltung Bautenschutz Rheinland-Pfalz

Geschäftsführer Norbert de Wolf
Göttelmannstraße 13b
55130 Mainz

Tel. 06131-5700917
E-Mail: info@farbe-rlp.de


zurück zur Übersicht