impressumKopfwerk

Kopfwerk

Die Stimme des Handwerks

„LAST MINUTE“ – mit Ausbildungsplatz in die Sommerferien

Kurz vor den Sommerferien beginnt am Ausbildungsmarkt noch einmal die „heiße Phase“ und somit fand nun zum 4. Mal das Projekt der Stadt Bingen unter dem Motto: „Last Minute – mit Ausbildungsvertrag in die Sommerferien“ in der Berufsbildenden Schule (BBS/Pennrichstraße) in Bingen statt. Hier hatten regionale Betriebe die Möglichkeit, zwischen 13:00 und 16:00 Uhr, ihre noch offenen Ausbildungsstellen zu präsentieren und den Dialog zu den interessierten Jugendlichen herzustellen.

 

Neben der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, der Handwerkskammer Rheinhessen, der Agentur für Arbeit, sowie der Steuerberaterkammer war die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen ebenfalls vertreten.

Mit 21 freien Ausbildungsstellen aus 10 unterschiedlichen Gewerken offerierte die Kreishandwerkerschaft den Besuchern ein breites Portfolio an noch zu vergebenden Ausbildungsberufen zum 1. August 2018 – mit sehr positiver Resonanz! Der Stellvertretende Kreishandwerksmeister, Herr Jürgen Felz und der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Herr Jean-Marie Manzke, informierten die Jugendlichen über die Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk, stellten den Kontakt zu den Betrieben her und sichteten Bewerbungsunterlagen. Auch die Möglichkeit für ein Praktikum wurde angeboten. Das Résumé dieser Veranstaltung verzeichnet sich als durchweg positiv; nicht nur interessierte Schüler besuchten den Stand der KHS, auch externe Besucher informierten sich über Ausbildungsberufe im Handwerk.

Die Kreishandwerkerschaft ist sich nach dieser erfolgreichen Veranstaltung sicher, dass ein Großteil der zu dieser Veranstaltung gemeldeten Stellen im Handwerk besetzt werden konnte.


zurück zur Übersicht